Die Fortbildungstermine 2019 sind da!

 

Auch 2019 biete ich in Bielefeld Fortbildungen zum Kreativen Schreiben und zum Bildnerischen Gestalten mit Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen an. Hier finden Sie nähere Informationen, die Termine und ein Anmeldeformular.

 

 

"luftig lieben"

 

Am 20. September findet in der Stadtbibliothek Bielefeld die diesjährige Preisverleihung des Wortfinder-Literaturwettbewerbs statt. Hier finden Sie nähere Informationen.

Der Kalender für 2019 kann schon jetzt vorbestellt werden.

 

 

"Kuchen Kochen" ist wieder erhältlich!

 

 

"Kuchen Kochen" ist ein Koch- und Backbuch aus einer Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung. Es enthält 40 im dortigen Alltag bewährte und beliebte Rezepte, von Pizza bis Jamaica-Huhn in Kokos, von Blitzkeksen bis zum Prosecco-Kuchen mit Feigen.
"Kuchen Kochen" ist jedoch mehr als nur ein Koch- und Backbuch. Menschen, die in der Einrichtung leben, haben sich in Schreib- und Malwerkstätten dem Thema Kochen und Essen gewidmet. Dabei entstand eine spannende Vielzahl an Texten und Zeichnungen, die dieses Buch bereichern und zur kurzweiligen Lektüre werden lassen. Die Texte handeln u.a. davon, warum man Kobraschlangen nicht essen sollte, welche Temperatur die Liebe, die bekanntlich durch den Magen geht, haben sollte und warum Knut der Bauer keine Pizza isst.
Wohl bekomm's!

Das Buch kann für 14,50 Euro (zzgl. Versandkosten) hier bestellt werden.

 

 

"Meine Getanken sint wichtik" -  Eine neue Buchreihe!

 

Der von mir gegründete Verein "Die Wortfinder e.V." schrieb 2014 seinen vierten Literaturwettbewerb für Menschen mit einer geistigen Behinderung aus. Das Thema war "Fragen & Antworten". Der Wettbewerb gliederte sich in drei Teile. In der ersten Phase wurden mehr als 2500 Fragen zu unterschiedlichs­ten Themen gesammelt. Zum Beispiel: Was ist Gerechtigkeit? Warum steht das Reh im Wald?  Was ist Freundschaft? Warum gibt es arme und reiche Leute auf der Welt? Wie kommen die Gedanken in den Kopf? Warum haben Katzen den Rücken oben und den Bauch unten?

In der zweiten Phase suchten wir Antworten. Rund 3000 Texte wurden uns zugeschickt! Die pfiffigsten, klügsten und spannendsten Antworten wurden von einer Jury ausgewählt.

Mittels Zeichnungen zu vorgegebenen Begriffen konnten sich in der dritten Phase des Wettbewerbs Menschen mit geistiger Behinderung als Illustratoren für die geplanten Bücher bewerben. Aus den rund 170 Bewerbungen wählte eine Jury 20 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, der Schweiz und Österreich aus. Sie fertigten mehr als 500 Zeichnungen an.

Aus dem umfangereichen Material gestalteten wir vier Bücher. Eine kleine Wortfinder-Enzyklopädie, in der man sich über die verschiedensten Themen informieren und zum Nachdenken anregen lassen kann:

 

* Buch 1: „Meine Getanken sint wichtik“

mit den Themenbereichen Philosophie & Ethik, Religion & Glaube, Tod & Sterben

 

* Buch 2: „Und die Welt klingt wie Musik“
mit den Themenbereichen Politik & Wirtschaft, Behinderung & Gesellschaft, Kunst & Kultur, Freizeit & Sport

* Buch 3: „Wenn man verliebt ist, wird das Herz ganz rot“
mit den Themenbereichen Psychologie & Zwischenmenschliches, Liebe & andere Gefühle, Körper & Sexualität

* Buch 4: „Warum steht das Reh im Wald?“
mit den Themenbereichen Tiere & noch mehr Tiere, Natur & Pflanzen, Erde & Universum, Wissenschaft & Technik, dies & das

 

Die Bücher sind im Sommer 2016 erschienen.

Ein Buch kostet 17,90 Euro. Das gesamte Paket mit allen 4 Büchern erhalten Sie für 59,90 Euro. Jeweils zzgl. Versandkosten.

 

Sie können die Bücher an sofort bestellen. Bitte schicken Sie dafür eine Mail an diewortfinder@t-online.de

 

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf www.diewortfinder.com.

 

 

 

 

Neuerscheinung: Das Meer ist ein Rauschen

 

Im Oktober 2014 leitete ich für die Lebenshilfe Schleswig-Holstein eine Kunstwoche.

17 Menschen mit und ohne Behinderung, aus Norddeutschland und der Schweiz, trafen sich in Kiel, um zum Thema "Meer und Mehr" zu malen, zu erzählen und zu schreiben. Vielfältig wie das Leben im Meer sind die Ergebnisse dieser Kunstwoche. Das Buch enthält eine Auswahl der schönsten Fundstücke. Es lädt wie der Strand und das Meer mit seinem weiten Horizont dazu ein, genüsslich entlang zu spazieren, sich den frischen Wind um die Nase wehen zu lassen und zu staunen, was sich dabei so alles findet.

 

Das Buch wurde im Rahmen einer Lesung am 23. September 2015 in Rendsburg präsentiert.

 

Bestellungen für das Buch können Sie per Mail vornehmen.

 

 

In der Mitte ist der Rand

 

Der von mir gegründete Verein "Die Wortfinder" führte anlässlich des 800jährigen Jubiläums der Stadt Bielefeld ein großangelegtes Schreibprojekt für so genannte Randgruppen der Bevölkerung durch.

Im November wurde das daraus entstandene Buch "In der Mitte ist der Rand" bei einer Lesung in der Stadtbibliothek Bielefeld der Öffentlichkeit präsentiert.

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

 

Weitere Anerkennung fürs Engagement

 

Die Zeitschrift Chrismon stellt Menschen vor, die sich engagieren. Mein Engagement für das Kreative Schreiben von Menschen mit geistiger Behinderung fand Anerkennung. Lesen Sie hier.

 

 

Neues Buch erschienen:

"Das Leben ist, bevor man stirbt"

Texte und Bilder zum Thema Sterben, Tod und Jenseits von Menschen mit geistiger Behinderung

 

Anfang 2011 schrieb ich zusammen mit dem Bestattungsunternehmen Vormbrock einen Literatur- und Zeichenwettbewerb für Menschen mit geistiger Behinderung aus. Das Thema war "Rund um den Tod herum" .

Wir haben mehrere hundert spannende Einreichungen bekommen und eine fachkundige Jury hat die Preisträger ausgewählt.

 

Im Juni 2011 erschien das Buch "Das Leben ist, bevor man stirbt", in welchem die Texte und Bilder der Preisträger präsentiert werden. U.a. erfährt man im Buch, dass stirbt man in Bayern, man im Himmel wahrscheinlich Kühe hüten muss... Und stößt auch auf philosophische Fragen wie die, wo denn die Seele wächst.

 

Das Buch "Das Leben ist, bevor man stirbt" können Sie bei mir gegen Rechnung (14,90 Euro)bestellen

 

 

Die Wortfinder e.V.

 

Im Dezember 2010 hat sich der Verein "Die Wortfinder e.V." gegründet.

Der Verein setzt sich ein für das Kreative Schreiben und für die Literatur von besonderen Menschen und Menschen in besonderen Lebenslagen.

Hier geht es zur Homepage des Vereins: diewortfinder.com